IDEALISMUS.net



Die Zukunft der Menschheit

Wohin der Zeitgeist uns bringt

5 Säulen:
(Version 1.0)

über


Der Idealismus

Aus der Ethik dass wir durch vernünftige, verlässliche und verbindliche Überlegungen unser Handeln begründen und regeln

Ein Ideal ist keine Utopie oder unerreichbare Fiktion. Ein verfolgbares Ideal ist frei von Meinungen oder Kompromissen, wenn die folgenden Prinzipien erkannt werden und in uns vorgedrungen sind.
Verstehen tut jeder etwas anderes..., aber man kann sich einigen. Über Meinungen kann man streiten..., aber wenn das Dach ein Loch hat wird der Regen etwas anderes lehren...

philosophie

Aus dem Griechischen Die Philosophie ist die Liebe zur Weisheit. Ein Streben zur Klarheit.

Es gibt viele Begriffe die Liebe beinhalten und bedeuten Das Streben nach diesem Etwas. Eines dieser Wörter ist Menschenliebe oder Philantropie.
Der philosophische Ansatz den der Idealismus pflegt ist also die Liebe zu den Dingen. Und dazu dienen dem Bewusstsein die Gesetze die man aus den hermetischen Lehren kennt. Unter anderem Wie oben so unten.
Damit wird klargestellt, wie Mechanismen einer Energie im größeren Zusammenhang die Beeinflussung des einzelnen Mensch beschreibt.

liebe

Die Liebe will wissen, will Wahrheit. Und die Liebe will alles: die ganze Wahrheit, Aufmerksamkeit und so auch die ganze Liebe in Reflektion.

Nachdem schon auf die Begriffe mit Bezug auf Liebe oder Philia eingegangen wurde, der griechische Begriff meint damit eine freundschaftliche Liebe, ist hier der Antrieb im Vordergrund.
Ein anderer Zweig ist die Liebe zur Spiritualität. Zum einen wird der Begriff selbst vergewaltigt. Wo fängt sie an und wer hat sie, wer nicht? Oder auch Die gibts doch garnicht! Das sagt ein unvollkommener Materialist. Es gibt das eine wie das andere. Der Meister des Spirituellen macht den Materialisten schlecht und umgekehrt. Gott will den Mittelweg. Die Liebe sagt Leben und Leben lassen. Mehr dazu später.

bewusstsein

Mit der Wahrheit und dem zurückgerückten Verstand lassen sich Probleme und Lösungen leichter bewusst machen, die Ängste und Sorgen leichter vertreiben.

Das Bewusstsein lässt sich durch Aufmerksamkeit und das Pflegen guter Energien trainieren. Es ist ein notwendiger Bedarf dies möglichst jederzeit zu tun um aufzuwachen und um sich eigene gewollte Angewohnheiten an- oder abzutrainieren.
Dabei verhält sich die Wahrheit wie Sonnenschein auf die Seele, wenn man die Dinge wieder richtig wahrnimmt. Das Sehen, Hören, Fühlen, sprich alle Sinne die zur Verfügung stehen.
Mit diesen Freiheiten im Kopf ist es möglich den Idealismus zu leben. Jeder für sich und alle zusammen.

zukunft

Wenn jeder Mensch in Liebe und Wahrheit zueinander findet gibt es keine falschen Ergebnisse mehr. Der Zeitgeist bringt die Menschen weg von den Ungleichgewichten zur Mittigkeit.

Gerät etwas aus den Fugen passiert folgendes: Bei viel Fahrtwind reißt ein loses Teil am Auto relativ schnell weg oder in einer Familie: Es fängt mit Kleinigkeiten an, brodelt langsam zum Vulkan und kann zerstörerische Wirkung entfalten.
Es ist also immer notwendig dagegen zu rudern. In der Natur oder über den Köpfen der Menschen passiert dies automatisch. Also ist es die Natur der Menschen zwischen den Extremen hin und her zu wandeln.
Seit etwa dem Jahr 2000 haben die Halbwahrheiten den Verkaufsschlager im Visier, was bedeuten soll dass es nun endgültig an der Zeit ist mit allem aufzuräumen.

Freie Beiträge bis zur nächsten Version der Homepage:

Das Ideal - Freie Energie

Es gibt viele Dinge die der Mensch zu den Wundern zählt und gleichzeitig für unmöglich hält. Zumindest im Teil der in Materialismus gestalteten Welt. Wenn jemand von freier Energie spricht, versteht man etwas wie die Sonnenenergie darunter.
Es gibt aber auch nutzbare, unabhängige, immerwährende Energien, die man nicht sehen kann und deren Auswirkung man nicht ohne Messgerät nachweisen kann. Es geht dabei um die Frage mit welcher Technologie man eine ungenutzte Energie ausbeuten kann.
Dass viele Techniken in der Moderne schon längst entdeckt sind, aber unter Verschluss gehalten werden, zeigt die Notwendigkeit des Befreiungsschlages dafür. Ein freier autarker Mensch lebt in seinem Ideal und erkennt daraus die Liebe zu den Dingen. Er strebt danach alles was ihn unfrei macht loszuwerden.
Dieses Ideal zeigt also die Frage auf: Warum die vielen Solarkollektoren kaufen, wenn es etwas viel einfacheres gibt?. Und genau damit ist der Motor des Idealismus erklärt: weg von komplizierten Systemen zum einfachsten hin!.
Daneben ist aber auch noch der Weg weg von den Lügen: der Energiemarkt sagt uns was es gibt und geben darf, drückt unter anderem die Strompreise rauf wie es ihm gerade passt.
Der kapitalistische Markt ist nie daran interessiert etwas von sich aufzugeben und unterdrückt dadurch alles was ihm aus Verlustgefahr niemals in den Kragen passt. Und genau dieser Mechanismus verbaut unsere Zukunft.

Hermetischer Beweis: wie im Großen so im Kleinen

Im Beispiel der Politik: Wie es in den letzten Jahrzehnten zu Verfehlungen von Problemlösungen und damit zur Unmut führte, erschwert es dem einzelnen Menschen ebenfalls die Kraft dafür zu finden: er ist unmutig..

Beweisführung für Liebe zur Wahrheit

Wird ein Mensch zu oft angelogen oder verzagt dabei Mut zu zeigen, nimmt die Lüge oder Unmut überhand. Er neigt dazu nur mehr die Wahrheit abzulehnen oder eben Unmut zuzulassen.
Die Wahrheit macht frei. Der Mensch strebt nach Freiheit wenn er sich gefangen fühlt. Der Mensch strebt nach Bequemlichkeit wenn er in etwas verfangen ist und es nicht ändern will. Bricht man ihn, so will er nicht mehr die Wahrheit hören.
Der Mensch strebt immer nach Wahrheit: Ein falsches Ergebnis muss berichtigt werden, eine fehlender Teil muss gefunden werden, ein verwischter oder eingeschwärzter Text muss entschlüsselt werden, uvm..

Ein eigenes Kapitel: Wahnsinn

Dass der Wahnsinn als Sinn des Erwähnens dargestellt werden kann, wird an einem anderen Tag noch erklärt.

Halbwahrheiten

Etwas das gut tut ist mit der Emotion verbunden ein Antrieb: -motion aus dem Griechischen - Gefühl, Energie und Bewegung. Somit sind alle Antriebsvarianten, selbst das morgentliche Aufstehen, mit einer Freude, Liebe verbunden. Pflichtbewusstsein ist ohne Freude ein körperlicher Stress.
So ist es nun auch mit Wahrheit und Opferbereitschaft: Halbwahrheit und etwas mit halber Liebe tun ist abseits von der eigentlichen Bedeutung. Pflichtbewusstsein ist oftmals ein alleingelassen werden mit einer Aufgabe oder auch schlichtweg eine Art der freiwilligen bezahlten Versklavung: man lässt sich auf eine unbestimmte Zeit zu einer Pflicht ein, die durch Bedürftigkeit, Zwänge oder ohne Chancen auf Karriere (und andere Fälle...) in eine scheinbar/ offensichtliche auswegslose Situation führen. Dieses Thema lässt sich weiter ausführen, führt aber weg vom Ursprung.
Wichtig ist bei diesem Beitrag noch auf die falsche Aussagekraft der Halbwahrheiten hinzuweisen: es sind alles Lügen die nicht durchgehend auf festem Grund münden. Demnach führt sie langsam aber sicher in die völlige Dunkelheit. Und selbst da noch gibt es Licht.